Zur Startseite

Projektbericht aus St. Petersburg

Neuigkeiten

20.11.2007

Wie jedes Jahr möchten wir kurz berichten, was sich im Kinderdiagnosezentrum Nr.2 inzwischen getan hat: Ursprünglich war geplant, die diagnostische Station vollständig zu sanieren. Dazu kam es leider nicht, da die heizungsanlage für das Hauptgebäude zusammenbrach. Dr. Bekker entschied dann, die Heizung vollständig zu erneuern. Die von russischer Seite für die Renovierung der diagnostischen Abteilung bereitgestellten Mittel über 40.000 € wurden entsprechend umgewidmet.

Durch eine Reihe von Spenden, u.a. des Lions Club Hamburg-Waldörfer, konnten allerdings wieder einige dringend benötigte Geräte für das Krankenhaus angeschafft werden. Die größte Ausgabe entfiel auf einen OP-Monitor, für den wir im vergangenen Jahr gezielt um Spenden gebeten hatten. So war es möglich, dem Krankenhaus für den Kauf des Geräts 10.000 € zur Verfügung zu stellen. Des weiteren wurden u.a. ein Autoklav zur Sterilisation von Instrumenten sowie ein Klimagerät für den OP-Bereich aus Spendengeldedrn angeschafft.

« zurück