Zur Startseite

Projektbericht aus Bosnien und Herzegowina

Patenschaften für Waisenkinder in Bosnien-Herzegowina

26.01.2009

Täglich erreichen uns viele Anfragen um Aufnahme in unser Patenschaftsproframm für Kriegswaisen in Bosnien-Herzegowina

In Bosnien leben zigtausend Kriegswaisen und -halbwaisen, deren Eltern oder Väter während des Krieges in Bosnien 1992-1995 getötet oder ermordet wurden. Die Renteneinkünfte von ca. 100 Euro reichen weder zum Leben noch für eine Ausbildung oder zum Studium. Izudin und Remzija sind zwei von ihnen. Izudin ist 1984 geboren. Sein Vater wurde in Banja Luka zu Beginn des Krieges bei der Vertreibung der Minderheiten ermordet. Izudin kümmert sich um seine Mutter und Schwester. Er studiert an der Universität Zenica Wirtschaftswissenschaften. Remzija, geboren 1987 in Srebrenica, wurde von einer Familie, die selbst vier Kinder hat und deren Vater letztes Jahr an den Kriegsfolgen gestorben ist und in einem Flüchtlingslager lebt, aufgenommen. Remzija leiblicher Vater wurde im Krieg ermordet, die leibliche Mutter nach der Vertreibung und dem Massaker im Juli in Srebrenica 1995 vermisst. Sie studiert Jura an der Universität Tuzla. Unsere Patenkinder erhalten pro Monat 100 Euro.

« zurück