Zur Startseite

Projektbericht aus Bosnien und Herzegowina

Kühlhaus für Markthalle Gorazde

08.07.2009

Die Gemüse- und Obstbauern in der Region Gorazde freuen sich, endlich ein Kühlhaus zu haben!

Gorazde ist eine besonders gute und bekannte Region in Bosnien für Obst- und Gemüseanbau. Vor dem Krieg konnten alle Bauern der Region ihre Produkte in einem großen Kühlhaus lagern und von dort aus in die Stadt bringen oder aber auch für andere Gegenden bis zum Transport frisch halten. Aufgrund des Daytoner Abkommen wurde Gorazde unter zwei Verwaltungen gestellt: Föderation und Republika Srpska im Staate Bosnien-Herzegowina. Das große Kühlhaus steht nun unbenutzt im serbisch verwalteten Teil und die Föderation hat dort keine Rechte. Die Freundschaftsbrücke arbeitet seit vielen Jahren mit Hilfe des Auswärtigen Amtes in Berlin im Bereich der Rückführung der Flüchtlinge und Vertriebenen in Gorazde und Umgebung. Viele Menschen sind zwischenzeitlich zurück gekehrt und damit nach und nach der Alltag. Viele Produkte aus der Landwirtschaft konnten ohne Kühlmöglichkeit nicht gut vermarktet werden. Freundschaftsbrücke hat in diesem Jahr ein Kühlhaus für die Lagrung von 1000t Frischprodukte gebaut. Nun können sämtliche Bauern der Region, ca. 8000, ihre Ernte dort bis zum Verkauf lagern.

Foto zum BerichtFoto zum Bericht

« zurück