Zur Startseite

Projektbericht aus Bosnien und Herzegowina

Grundschule Lapsun

28.11.2007

Eine der traurigsten Erfahrungen der letzten Jahre sind die Begegnungen mit der Region Prozor, wo die Zeit von 1996 stehengeblieben scheint. In den letzten 9 Jahren wurde in dieser Region wenig Aufbauarbeit geleistet. In der Region Prozor gab es viele Kinder aus den Rückkehrerfamilien der ehemals Vertriebenen, die gerade schulpflichtig wurden und zur Schule gehen möchten – doch es gab keine Grundschule, da auch die Schule während des Krieges zerstört wurde.

Die Reste der Schule waren in einem schlimmen Zustand. Das Dach musste komplett repariert werden. Türen und Fenster mussten erneuert, die Decke stabilisiert und erneuert, sanitäre Anlagen neu gebaut werden, Innenarbeiten mussten von Grund auf gemacht werden, Fußboden gelegt und Elektroarbeiten durchgeführt werden. Dies konnte die Freundschaftsbrücke bis Anfang 2006 fertig stellen.

Dank einer Spende aus Hildesheim konnten wir auf unserer letzten Reise Ende des Jahres 2005 Hefte, Schreibzeug und Stifte mitnehmen und im Sommer 2006 wurde die Schule eingerichtet mit Möbeln, Tafel, Computer und Öfen. Im Herbst 2006 konnte die Schule der Gemeinde übergeben werden.

« zurück